FANDOM


Overwatch Omnic Kriese.png

Die Omnic-Krise war ein Aufstand der Omnics gegen ihre menschlichen Schöpfer, welcher vor 30 Jahren tobte.[1][2]

Die Krise wurde als die "größte Bedrohung für unsere Spezies seit dem Kalten Krieg des 20. Jahrhunderts" bezeichnet.[3]

Derzeit kursiert in den Medien, dass sich eine neue Omnic-Krise entfachen könnte.[4]

Die KriseBearbeiten

AnfängeBearbeiten

Die Omnics wurden von der Firma "Omnica Corporation" erschaffen, um die Produktion Weltweit zu stärken und dadurch vorgeblich für mehr soziale Gleichheit zu sorgen. [3] Um eine bessere Kontrolle der einzelnen Roboter gewährleisten zu können wurden sie Master-KIs unterstellt, die in riesigen Fabriken, den sog. "Omnien" (engl. Omniums) untergebracht waren. Dort konnten sie selbstständig Omnics herstellen.

Als man Anzeichen für zwielichtige Machenschaften in der Firma fand, wurde sie zerschlagen und die Omnien zurückgebaut. Überraschend fuhren sich diese jedoch selbst hoch, stuften die Menschen, die an den Abbauarbeiten beteilligt waren als Bedrohung ein und begannen mit ihrer Bekämpfung.  Durch die übergeordneten KIs war es den einzelnen Omnics möglich, einer schnellen Deaktivierung aus dem Weg zu gehen und dadurch, das sie in Fabriken untergebracht waren, entstanden schnell auf dem ganzen Planeten große Armeen von Kampf-Robotern. Doch damit nicht genug, durch die Vernetzung mit der restlichen Infrastruktur konnten die KIs sogar Arbeitsgeräte wie die Titanen unter ihre Kontrolle bringen und militärisch nutzbar machen. Der Krieg hatte begonnen.

KriegszeitenBearbeiten

Man sprach von einer "weltweiten Bedrohung".[2] Bekannte Schauplätze waren dabei Australien[5], Indien[6], Rio de Janeiro, Russland und Paris.[7]

Die Hauptlast des Krieges trugen die militärischen Bastion-Einheiten. Sie kämpften an vorderster Front und ihre Taten waren "die Schrecken dieses Krieges".[8] Verschiedene Länder bildeten spezielle Streitkräfte aus, bauten mehr Maschinen und unglaublich starke Crusader-Rüstungen [9]. Diese kamen zum Beispiel wärend der Schlacht um Stuttgart zum Einsatz. 

Petras Act.png


Während der Kriegszeit bildete sich eine Gruppe aus den besten Soldaten der Erde, die sich Overwatch nannte. Das erste sogenannte "Striketeam" konnte schnell erste Erfolge erzielen und als der Krieg durch den Sieg der Menschheit und die Deaktivierung der meisten Omnien beendet wurde, wurden die Soldaten wie Helden verehrt. Besonders der Kommandant von Overwatch, Jack Morrison, blieb in den Köpfen der Menschen hängen.[3][10][9]

Nach Gerüchten über Machtmissbrauch und Korruption innerhalb der Organisation wurde das Protokoll "PETRAS ACT" im Jahre 2042 eingeleitet. Es zerschlug die Organisation und stellte jedwede Kommunikation von ehemaligen Overwatchagenten untereinander unter Strafe.[4]

HinterlassenschaftenBearbeiten

Seit der Krise ist eine Generation vergangen, doch der Krieg forderte nicht nur menschliche Opfer, sondern hatte auch zahlreiche Nebenwirkungen wie eine Finanzkrise in Brasilien. [11][12]

Auch sind offenbar nicht alle Omnien deaktiviert worden. Russland hatte erneut mit der Produktion von Maschinen und Waffen begonnen, nachdem es in Sibirien an der dortigen ehemaligen Anlage zu einer erneuten Attacke kam.[13]

Zudem kam es im Nachgang der Hauptkrise zu Unruhen, die Teils anarchistische Züge annahmen Weltbild (siehe Situation in Australien) sowie rassistische Einstellungen gegenüber Omnics in Teilen der Bevölkerung. [7] Vor allem in Russland scheint, auch aufgrund des wiedererstarken Sibirischen Omniums, ein tiefes Misstrauen gegenüber intelligenten Maschinen zu bestehen.

Einzig allein Numbani scheint die Krise vollständig bewältigt zu haben. In dieser Stadt leben die Roboter und die Menschen in einem friedlichen Zusammenhalt. Eine Botschaft wurde von dem Omnic Tekhartha Mondata ausgesendet, der die Beziehungen zwischen Mensch und Maschine wieder aufbauen wollte.[14][15]

Die zweite WelleBearbeiten

In letzter zeit scheinen sich erneute Zwischenfälle mit Omnics zu häufen, es kommt immer wieder zu Zusammenstößen wie dem in Russland bei dem 15.000 Menschen ihr Leben verloren. Angst vor einer erneuten Omnic-Krise macht sich breit, und einige Kräfte wie eine mysteriöse Terrororganisation namens Talon scheinen diese Entwicklung zu befeuern indem sie den friedlichen Dialog zwischen Menschen und Omnics stören. Organisationen wie die "International Justice Commission" (Internationale Gerechtigkeitskomission) setzen sich zwar dafür ein die Krise wieder einzudämmen. Aber auch sie können nicht verhindern das es zu Zusammenstößen kommt.[16]

Aufgrund der jüngsten Ereignisse entschloss sich Ex-Overwatch Mitglied Winston das Programm zu reaktivieren [4]

BilderBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. http://eu.battle.net/overwatch/de/heroes/zenyatta/
  2. 2,0 2,1 http://eu.battle.net/overwatch/de/heroes/reinhardt/
  3. 3,0 3,1 3,2 http://eu.battle.net/overwatch/de/blog/19809396/verblasster-ruhm-auf-den-spuren-von-jack-morrison-06-07-2015
  4. 4,0 4,1 4,2 Recall Kurzfilm Minute: 1:30
  5. http://eu.battle.net/overwatch/de/heroes/roadhog/
  6. http://eu.battle.net/overwatch/de/heroes/symmetra/
  7. 7,0 7,1 https://www.youtube.com/watch?v=1RyHUS0ePFs
  8. http://eu.battle.net/overwatch/de/heroes/bastion/
  9. 9,0 9,1 http://www.wowhead.com/news=249819/blizzcon-2015-world-of-overwatch-panel
  10. BlizzCon 2014 – Overwatch Unveiled Panel Transcript
  11. http://eu.battle.net/overwatch/de/heroes/zenyatta/
  12. http://eu.battle.net/overwatch/de/heroes/lucio/
  13. http://overwatch.blizzpro.com/2015/08/04/overhype-from-russia-with-mechs/
  14. http://overwatch.blizzpro.com/2015/08/08/gamescom-livestream-panel-w-the-devs/
  15. Hintergrundgeschichte: Zenyatta
  16. Cinematic-Teaser „Seid ihr dabei?“ Minute: 1:21

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki